Das große Barbie Ferienquiz

Viele können oder wollen in diesem Jahr nicht in die Sommerferien fahren. Außer diesem Grund laden wir euch zum großen Barbie-Ferienquiz ein. Den ganzen Juli über, stellen wir euch jeden Tag eine andere Aufgabe oder knifflige Frage, die ihr mit eurem Wissen und entsprechender Recherche garantiert lösen könnt.

Es gibt was zu gewinnen!

Wer es schafft, die meisten Tagesaufgaben richtig zu lösen, erhält als Preis die schöne Iris Apple Barbie. Sollten sollte es mehrere Teilnehme mit gleicher Punktzahl geben, entscheidet die Zeit – also wer bei den meisten Tagen als Erster die richtige Lösung gepostet hat. Die drei Nächstbesten dürfen sich über eine kleine Chelsea freuen.

Rund um Barbie von A – Z: Abkürzungen

Eine Zusammenstellung von Abkürzungen, auf die man beim Barbiesammeln trifft.

A

 

AA – african-american 
afro-amerikanische, dunkelhäutige Barbie.

C

 

CC – Caucasian
Hellhäutige Barbie

 

D

 

Displaytauglich
eine „Display-Puppe“ hat aufgrund von Fehlern oder Beschädigungen keinen großen Sammlerwert mehr, eignet sich aber noch dazu, ein schönes Outfit an ihr auszustellen. Da der Begriff sehr dehnbar ist, sollte man vorsichtig sein, wenn Verkäufer ihre Ware so klassifizieren.

DOTW – Dolls of the world
Collector Reihe von Mattel

DSS – Departement Store Special
Wurden in Amerika für bestimmte Warenhäuser hergestellt, z.B für Sears, Cosco, Hills oder Toys’r us.
Die meisten Puppen davon sind aber in Deutschland als ganz reguläre Ausgaben auf den Markt gekommen, z.B die Ballerina aus den frühen 80ern, in America wurde sie für Mervins produziert.
Die Puppen sind meistens genau identisch mit denen, die es bei uns gab. Es gibt aber auch Ausnahmen. So können bei DSS auch Extras enthalten sein, wie z.B. ein weißer Pelzmantel bei der Golden Dream Barbie oder parfümierte Seife für die Deluxe Quick Curl Barbie.

 

E

 

EXC – Excellent
Bespielt, aber sehr guter Zustand

 

G

 

GUNG / GUAG – „Get up and go“ oder auch „Get Up ´N Go“
Bekleidungsreihe aus den 70er Jahren, Mod-Zeit, die einem bestimmten Thema gewidmet waren (z.B. Camping, Sport, Berufskleidung oder Braut, Bräutigam und Blumenmädchen. Die Sets bestanden meist aus mehreren Kleidungsstücken, die unterschiedlich kombiniert werden konnten. Die Reihe war so konzipiert,dass die Sets für Barbie, Skipper, Ken und Francie zusammenpassten.

 

H

 

HTF / VHTF – (Very) hard to find
auf Deutsch: (sehr) schwer zu finden – also sehr selten und daher meistens auch sehr teuer…

 

M

 

MIB – Mint In Box
Unbespielt, in der Originalbox, wurde aber schon mal entnommen

MOC – Mint On Card
Unbespielt, noch auf der Originalpappe angenäht, aber ohne Überverpackung

Mod-Ära
Zeit zwischen 1967 und 1973

 

N

 

NRFB – Never Removed From Box
Niemals der Schachtel entnommen = ladenneu

NM – Near mint
Fast unbespielt

 

O

 

OOAK – one of a kind
Bedeutet das man aus einem Originalprodukt etwas eigenes gemacht hat (durch umstylen oder neubemalen) was es so vom Hersteller nie gegeben hat und deshalb kein Originalprodukt mehr ist!

 

P

 

P.J.
Name einer Barbie aus der Mod-Zeit, Abkürzung eines Vornamens (z. B. Paula Jane o. ä., Genaueres ist nicht bekannt)

 

T

 

TNT – Twist’n Turn
Barbiekörper mit drehbarer Taille und Bezeichnung des neuen Barbie Headmolds, das 1967 mit der Twist’n Turn Barbie eingeführt wurde.

TLC – Tender Loving Care („liebevolle Zuwendung“)
Bedeutet sinngemäß, dass die Puppe oder das Outfit geschickte Hände braucht, um displaytauglich zu werden. Allerdings verwenden manche Verkäufer die Bezeichnung TLC auch für Sachen, die so kaputt sind, dass selbst geschickte Hände nicht mehr viel damit anfangen können.

 

V

 

HTF / VHTF – (Very) hard to find
auf Deutsch: (sehr) schwer zu finden – also sehr selten und daher meistens auch sehr teuer…

 

 

 

 

 

595 Views

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 Barbies.de | Design by ThemesDNA.com
top